Preisverleihung |

Die Verleihung des Deutschen Kinderhörbuchpreises am Mittwoch, 14. November im Thalia Theater in der Gaußstraße in Hamburg-Altona ist der Höhepunkt des BEO-Jahres 2018. Erwartet werden die Preisträger, Nominierte und Gäste aus der Medien-, Verlags- und Hörbuchbranche. Regie führt Ludwig von Otting, emeritierter Geschäftsführer des Thalia Theaters Hamburg, Theaterenthusiast und Buchautor. Das Moderatoren-Duo Claudiu Mark Draghici und Eva Maropoulos führt durch den Abend.

Mitwirkende |

Ludwig von Otting
Ludwig von Otting

bringt alles mit, was man für eine Hörbuch-Gala braucht: Der Theaterenthusiast und Buchautor liebt die Bühne und begeistert sich für die Welt von Kindern.

Claudiu Mark Draghici
Claudiu Mark Draghici,

geboren in Transsilvanien, aufgewachsen in der fränkischen Schweiz, absolvierte nach dem Abitur eine Schauspielausbildung, die er 2009 mit dem Diplom zur Bühnenreife abgeschlossen hat. Nach mehreren Engagements an verschiedenen Theatern in und um Bayern, zog es ihn nach Hamburg, wo er auf diversen Bühnen der Hansestadt regelmäßig zu sehen ist. Ob im Ernst Deutsch Theater, dem Altonaer Theater oder als Ensemblemitglied des Hamburger Theaterschiffs. Auch in TV- und Filmprojekten ist er zu sehen und zudem als Synchronsprecher für zahlreiche Film/TV und Werbeproduktionen tätig.

Eva Maropoulos
Eva Maropoulos,

ist in Zürich geboren und aufgewachsen. Nach einer dreijährigen Ausbildung als
Restaurationsfachfrau, begann sie die gestalterische Berufsmaturität in Zürich und entdeckte ihre
Leidenschaft für das Theater.
2015 kam sie nach Hamburg und absolvierte an der „Schule für Schauspiel Hamburg“ ihre
Ausbildung, welche sie im Herbst 2018 mit „Auszeichnung“ abschloss.
Schon während der Ausbildung spielte sie am „Schlosstheater Celle“ und am „Schleswig –
Holsteinisches Landestheater“.
Im Zweiten Ausbildungsjahr gewann sie das „Performance – Plus – Stipendium für besondere
Kreativität“ und wurde dadurch für das letzte Jahr an der Schauspielschule finanziell unterstützt.
Nach Beendigung ihrer Schauspielausbildung, begann sie nahtlos mit einem Gastengagement für
zwei Abendstücke am „Schleswig – Holsteinisches Landestheater“.

Pure Fruit Orchestra
Pure Fruit Orchestra

Das sind Jonathan Wolters (p), Malte Müller (dr) und Danny Gottlieb (b). Süß wie frisch gepresster Fruchtsaft. Belebend für die Phantasie. Wie ein sonniger Tag den Blick für die kleinen Wunder schärfend und in den Mikrokosmos der Tagträume einladend. Das Pure Fruit Orchestra spielt kleine, instrumentale Kunstwerke, die den Zuhörer entspannt, beglückt und gestärkt wieder der Welt zurückgeben. Musikstil: Art Dub – eine Mischung aus Reggae/Latin/Jazz und schwedischer Melancholie.

Stefan Pertschi
Stefan Pertschi

geboren 1978 in Stuttgart, lebt und arbeitet in Hamburg. Von 2002 bis 2007 absolvierte er das Studium zum diplomierten Kommunikationsdesigner/ Illustrator an der HAW Hamburg. Seit 2007 ist er als freischaffender Künstler tätig. Er gilt als Pionier des filmischen Action-Live-Paintings. Pertschis Kunst ist ebenso von der Improvisation, Dynamik und Anarchie nächtlicher Graffiti-Aktionen und den rohen Tags urbaner Betonwände durchdrungen wie von Reminiszenzen an die alten Meister. Seine Arbeiten wurden bereits bundesweit in Galerien und Ausstellungen u.a. neben Werken von Louise Bourgeois, Joseph Beuys und Giovannni Rizzoli gezeigt. In seinen Schaffensprozessen gelingt es Pertschi mit leichter Hand die Schönheit kurzweiliger Momente in eine eigene Ästhetik zu überführen, die auch in diesem Jahr wieder den Beo bereichern wird.