Allgemeines |

Die Nominierungen und die Preisträger des Deutschen Kinderhörbuchpreises werden von drei verschiedenen Gremien ausgewählt. Gemeinsam sind allen erwachsenen Juroren ihre Fachkenntnis, ihr Spürsinn für Qualität, ihr Enthusiasmus für das Thema Hörbuch und ihre ausgeprägte Empathie für junge Menschen. Die heranwachsenden Juroren, die im Rahmen des Projektes KulturTagJahr der ALTANA Kulturstiftung ihre Auswahl treffen, bereichern den Preis mit ihrem unverstellten Blick auf das Geschichtenerzählen und das Medium Hörbuch für junge Hörer.

Nominierungsjury |

Zur Nominierungsjury gehören fünf namhafte Mitglieder mit spezifischer journalistischer Fachkenntnis, (Hörbuch- oder Kinderfilm-) Produktionserfahrung oder Knowhow im Bereich Kinder- und Jugendliteratur. Aufgabe der Nominierungsjury ist es, nach Diskussion und Abstimmung aus allen eingereichten Titeln die Longlist des Deutschen Kinderhörbuchpreises zu bestimmen. In den drei Alterskategorien und für den Sonderpreis werden jeweils fünf Titel nominiert.

Die Nominierungsjury

Preisträgerjury |

Zur Preisträgerjury gehören fünf namhafte Mitglieder mit Qualifikation aus den Bereichen Schauspiel, Theater, Film, Journalismus oder Kinder- und Jugendliteratur. Aufgabe der Preisträgerjury ist es, nach Diskussion und Abstimmung zunächst die Shortlist des Deutschen Kinderhörbuchpreises zu bestimmen. In den drei Alterskategorien und für den Sonderpreis werden jeweils drei Titel nominiert. Im Anschluss daran werden aus den Nominierten die Preisträger der jeweiligen Kategorie bestimmt.

Die Preisträgerjury