BEO – Deutscher Kinderhörbuchpreis 2013:
12 Produktionen auf der Shortlist

Die Preisträgerjury des neuen Kinderhörbuchpreises BEO hat getagt und aus der Vorauswahl durch die Nominierungsjury ihre Favoriten gewählt. „Mitreißende Geschichten für junge Hörer, außergewöhnlich konzentrierte Sprecherleistungen, feine, zurückgenommene Regiearbeiten – dem BEO 2013 bot sich eine große Palette thematisch wie formal inspirierender Arbeiten. Bestechend dabei der unverstellte Blick auf die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen ebenso wie die humoristischen Titel, die auffallend zeitgenössisch gestaltet sind. Ob schräg-skurrile Geschichten, historisch ambitionierte (Sach-)Themen oder poetisch anspruchsvolle Erzählungen – die ausgewählten Produktionen überzeugen nicht zuletzt durch ihren hohen Anspruch, junge Menschen gleichermaßen zu unterhalten, zu informieren und dabei auch zu fordern. Bemerkenswert waren für uns zudem die gekonnte Neuinterpretation klassischer Stoffe sowie die Verwendung von Dialekt“, so die Jury.

Die Shortlist 2013 in alphabetischer Reihenfolge und nach Kategorien:

Kategorie I 0-6 Jahre:

  • Rotraut Susanne Berner, Frühlings-Wimmel-Hinhörbuch, Gerstenberg
    Nominiert für Konzept und (Lied-)Texte: Ebi Naumann
  • Nele Moost, Wenn die Ziege schwimmen lernt, headroom
    Nominiert als Interpret: Stefan Kaminski
  • Barbara Schmidt, Barbara van den Speulhof, Kaia, Bendig und Trond Brenne,
    Kamfu mir helfen? und andere Geschichten, Oetinger Audio
    Nominiert als Interpreten: Stefan Kaminski, Cathlen Gawlich und Joachim Kaps

Kategorie II 7-11 Jahre:

  • Milena Baisch, Anton macht‘s klar, Hörcompany
    Nominiert als Interpret: Martin Baltscheit
  • Raquel J. Palacio, Wunder, Silberfisch
    Nominiert als Interpreten: Andreas Steinhöfel und das gesamte Ensemble;
    nominiert als Regisseure: Gabriele Kreis und Margrit Osterwold
  • Jamie Thomson, Dark Lord …Da gibt’s nichts zu lachen!!, Der Hörverlag
    Nominiert als Interpret: Jens Wawrczeck; nominiert als Regisseur: Roman Neumann

Kategorie III Ab 12 Jahre:

  • Timothée de Fombelle, Vango – Zwischen Himmel und Erde, Hörcompany
    Nominiert als Interpret: Rainer Strecker; nominiert als Regisseurin/
    Textbearbeiterin: Angelika Schaack
  • Adam Gidwitz, Eine dunkle & GRIMMige Geschichte, audiolino
    Nominiert als Interpret: Peter Kaempfe; nominiert als Regisseur: Rainer Gussek
  • Hermann Vinke, Das kurze Leben der Sophie Scholl, Silberfisch
    Nominiert als Regisseur: Mark Ginzler

Sonderpreis „Musik im Kinderhörbuch“:

  • Charles Dickens, A Christmas Carol. Eine Weihnachtsgeschichte, headroom
    Nominiert für die Musik: Henrik Albrecht
  • Philippe Fix, Serafin und seine Wundermaschine, Argon
    Nominiert für die Musik: Parviz Mir-Ali
  • Peter Schössow und Harry Rowohlt, ICH, Kater Robinson & Baby Dronte,
    Hörcompany
    Nominiert für die Musik: Henning Stoll

Der Preisträgerjury des BEO 2013 gehören an:

Angelika Bachmann (Salut Salon, Hamburg), Georg Cadeggianini (Journalist/Autor, München), Christoph Dröger (Redakteur, Die Zeit, Hamburg), Christine Knödler (Journalistin, ELTERN family, München) und Til Mette (STERN-Karikaturist, Hamburg).

Zeitgleich hat die Kinderjury der ALTANA Kulturstiftung ihre Arbeit aufgenommen. 90 Viertklässler der Hölderlin-Schule Bad Homburg ermitteln im Rahmen des ALTANA Kulturstiftungsprojektes KulturTagJahr ihren eigenen Preisträger. Die Schauspielerin Nicole Horny und die Hörfunkjournalistin Christiane Kreiner erarbeiten mit den Kindern zunächst Kriterien für die Auswahl des Preisträger-Hörbuchs. Anschließend setzen sich die Schüler über mehrere Wochen hinweg mit den Shortlist-Titeln der Kategorie 7-11 Jahre auf literarische, bildnerische und musikalische Weise auseinander und küren ihren Gewinner, der ebenfalls auf der Preisverleihung ausgezeichnet wird.

Die Preisträger erhalten € 5.000, der Sonderpreis „Musik im Kinderhörbuch“ und der „Preis der Kinderjury“ sind mit jeweils € 3.000 dotiert. Die Preisverleihung findet am 7. November in feierlichem Rahmen im Thalia Theater in der Gaußstraße in Hamburg statt.

Der Preis:

Der BEO ist eine Initiative des Vereins „Kinder hören e.V.“ und wird vom Arbeitskreis Hörbuch des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels organisatorisch unterstützt. Ausgezeichnet werden Hörbücher von herausragender Qualität und mit ihnen ihre Interpreten, Textarbeiter, Regisseure und Komponisten. Der BEO soll zukünftig jährlich vergeben werden. Der Preis wird unterstützt von: ALTANA Kulturstiftung, avj Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V., artinhalt, Blume Public Relations, BMW Niederlassung Hamburg, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Börsenblatt/MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH, BuchMarkt, creativteam Hamburg, Darstellungsgesellschaft, Deutscher Musikverlegerverband e.V., Ernst & Young, Eselsohr, Fillet of Soul, Geese Papier, Gruner + Jahr, Hamburger Kulturbehörde, Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung, Hälssen & Lyon, Hölderlin-Schule Bad Homburg, Jutta Bauer, Michael Burghoff Musikproduktion, Politycki & Partner Literatur- und Pressebüro, Thalia Theater Hamburg, tonpool Medien, Rechtsanwälte Unverzagt von Have.