Sven Preger und Ralph Erdenberger
Faust jr. ermittelt. Frankensteins Erben

Nominiert für das Sound Design:
Sven Preger und Timo Ackermannn

Igel Records
ISBN 978-3-7313-1052-5

Kurzbeschreibung:
Eines hasst Privatdetektiv Frank Faust besonders: Aufräumen. Doch genau das hat er seinem Papa Heinrich Kilanowski versprochen. Zusammen mit seiner Nichte Luna soll er dessen geheimes Labor auf Vordermann bringen. Dabei wartet auf die beiden eine böse Überraschung. Sie finden Spuren, die auf die gruseligste Geschichte der Welt hinweisen: Frankenstein. Doch was hat Kilanowski damit zu tun? Hat er als Wissenschaftler tatsächlich einen Menschen erschaffen? Faust schwant Übles.

Jurybegründung:
Da haben wir Kino für die Ohren! Ein unvermittelter Einstieg – ein offener Beginn: so fangen spannende Geschichten an. Auch in „Faust Jr. ermittelt. Frankensteins Erben“ schaffen es die beiden Hörfunkjournalisten Sven Preger und Ralph Erdenberger Spannung, Wissen und Humor in einen tollen Plot zu packen. Eine Zeitreise in Frankensteins Welt nach Darmstadt, nach Ingolstadt, zu Spuren, die Schauer auslösen können – erzählt von Fachleuten und mit fiktiven Szenen. So macht die Mischung aus wissensorientiertem Feature und Hörspielszenen Lust, den Geschichten auf die Spur zu kommen. Der Sound von Sven Preger ist elementar dabei: Musik und Klang sind Spannungselemente, die auch die Atmosphäre vermitteln – wo und wie werden knifflige Situationen überbrückt? Dabei wirkt die Geräuschdramaturgie nicht überladen, sie strukturiert das Geschehen und bezieht damit die Zuhörer gut in den Ablauf zwischen Fiktion und Realität ein.